Steinmetze und -bildhauer/-in

Steinmetz und Steinbildhauer

Was sind die Fakten?

Während Deiner 3-jährigen Ausbildung zum Steinmetz und Steinbildhauer erwartet Dich ein Azubi-Gehalt, das ungefähr im Durchschnitt liegt. Im ersten Jahr kannst Du eine monatliche Summe von 455 Euro erwarten. Im zweiten Jahr steigt Dein Verdienst auf 555 Euro und erreicht schließlich im letzten Jahr Deiner Ausbildung eine Höhe von 675 Euro. Nach Deinem Abschluss und dem Start ins richtige Berufsleben wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Betrieb zwischen 1.700 und 2.700 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Entscheidest Du Dich für eine Laufbahn in diesem Beruf, kümmerst Du Dich vorrangig um die Bearbeitung von Natur- und Kunststein. Je nach Fachrichtung verläuft Deine Arbeit dabei per Hand oder maschinell. Als Steinbildhauer benutzt Du Hammer und Meißel, um Reliefs und Skulpturen aus Stein anzufertigen oder um Bildhauerarbeiten im Stein zu restaurieren und zu überarbeiten. Als Steinmetz bedienst Du computergesteuerte Maschinen zur Anfertigung von steinernen Treppen, Boden- und Fassadenplatten oder auch Fensterumrahmungen. Bei beiden Fachrichtungen ist eine genaue Planung der Vorgehensweise von Nöten. Auch die Qualitätskontrolle der benötigten Steine und das Durchführen einer Kostenkalkulation gehören zu Deinen späteren Aufgaben.

Was musst Du mitbringen?

Möchtest Du dir als Steinmetz und Bildhauer einen Namen machen benötigst Du neben einer sorgfältigen und konzentrierten Arbeitsweise eine große Bereitschaft zur körperlichen Arbeit. Du besitzt ein ausgezeichnetes grafisches Verständnis und bist handwerklich sehr geschickt.

Wo landest Du später?

Als motivierte Arbeitskraft sind Steinmetz- und Grabsteinwerkstätten eine spannende Gelegenheit für Dich, die richtige Berufswelt kennenzulernen. Auch bei Steinbildhauer- und Kunststeinbetrieben kannst Du interessante Einsatzmöglichkeiten entdecken.

Genau Dein Ding? Dann ist unser Stellenmarkt auf jeden Fall einen Blick wert.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de