Fachangestellte/-r für Markt- und Sozialforschung


Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung

Was sind die Fakten?

Ein Fachangestellter für Markt und Sozialforschung durchläuft vor seinem Berufsstart eine Ausbildung von 3 Jahren. Diese wird mit 730 Euro im ersten, 790 Euro im zweiten und 830 Euro im letzten Ausbildungsjahr durchschnittlich hoch vergütet. Später kannst Du mit dieser Ausbildung mit einem monatlichen Verdienst von 1.600 bis 3.000 Euro rechnen. Dieser hängt allerdings von Erfahrung und Betrieb ab.

Was sind Deine Aufgaben?

Das wichtigste Thema mit dem sich ein Fachangestellter für Markt- und Sozialforschung auseinandersetzt ist das Kauf- und Konsumverhalten einer bestimmten Zielgruppe. Vor dem Verkauf eines neuen Produktes planst Du verschiedene Marktstudien und Sozialforschungsprojekte, organisierst diese, führst sie durch, fasst Ergebnisse zusammen und leitest sie an Deinen Kunden weiter. So hilfst Du ihm dabei, seine Zielgruppe besser zu erreichen und sein Produkt optimal vermarkten zu können.

Was musst Du mitbringen?

Als Fachangestellter dieser Richtung benötigst Du vor allem ein großes Talent für Planung. Koordinierungsaufgaben und Organisatorisches sollten Dir leicht fallen. Zudem solltest Du Spaß daran haben, mit Menschen zu arbeiten und eine sorgfältige Arbeitsweise vorzeigen können.

Wo landest Du später?

Marktforschungsinstitute sind für Dich ein interessanter und verlässlicher Arbeitgeber. Du kannst aber auch bei Unternehmen, die eigene Marktforschung betreiben, gut unterkommen. Werbeagenturen und Fernsehanstalten bieten Dir ebenfalls zahlreiche Möglichkeiten, Deine Karriere zu starten.

Das hört sich super interessant an? Dann schau jetzt auf unserem Stellenmarkt nach freien Ausbildungsplätzen.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de