Textilgestalter/-in im Handwerk

Textilgestalter im Handwerk

Was sind die Fakten?

Um Dich als Textilgestalter im Handwerk bezeichnen zu dürfen, musst Du eine 3-jährige Ausbildung absolvieren. Diese wird leider unter dem Durchschnitt vergütet. Im ersten Ausbildungsjahr musst Du Dich monatlich mit ca. 232 Euro zufriedenstellen. Im zweiten Jahr sind es 270 Euro und im dritten 311 Euro. Im Beruf kannst Du mit einem monatlichen Verdienst von 1.400 bis 2.100 Euro rechnen. Das richtet sich ganz nach Deiner Erfahrung und dem Betrieb, bei dem Du arbeitest.

Was sind Deine Aufgaben?

Während und nach Deiner Ausbildung zum Textilgestalter im Handwerk befasst Du Dich vorrangig mit der Serien- oder Einzelproduktion verschiedenster Kleidungsstücke, Teppiche, und Möbel aus Stoff, Wolle und anderen Textilien. Im Vorfeld Deiner Arbeit beginnst Du mit einer genauen Planung der Produktionsschritte und hältst Dich beim Entwurf Deiner Skizzen an vorhandene Kundenwünsche. Nach einer Kosten- und Zeitaufwandsberechnung kannst Du mit vielseitigen Bearbeitungstechniken die Herstellung der Produktionsstücke einleiten. Du arbeitest größtenteils per Hand, nimmst aber auch des Öfteren moderne Strickmaschinen oder ähnliche Anlagen zur Hilfe.

Was musst Du mitbringen?

Als Textilgestalter im Handwerk neben einem außerordentlichen handwerklichen Geschickt vor allem voran ein hohes Maß an Kreativität von Dir verlangt. Du besitzt ein vorbildliches Planungs- und Organisationstalent und zeichnest Dich zusätzlich durch Dein ausgezeichnetes grafisches Verständnis aus.

Wo landest Du später?

Vielversprechende Einsatzbetriebe nach Deiner Ausbildung sind beispielsweise Stickereien und Webereien von Textilunternehmen oder auch kunsthandwerkliche Ateliers.

Genau Dein Ding? Unser Stellenmarkt mit aktuellen Ausbildungsplätzen in diesem und vielen weiteren spannenden Berufen ist immer einen Blick wert.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de