Fachkraft für Speiseeis

Fachkraft für Speiseeis

Was sind die Fakten?

Die Ausbildung zur Fachkraft für Speiseeis dauert drei Jahre und bietet Dir leider nur eine Ausbildungsvergütung, die unter dem Durchschnitt liegt. Während Deines ersten Jahres erhältst Du ein monatliches Gehalt von 317 Euro. Mit Beginn des zweiten Jahres steigert sich diese Summe auf 358 Euro. Im letzten Jahr kannst Du 421 Euro monatlich erwarten. Im Beruf wird sich Dein Gehalt je nach Erfahrung und Arbeitgeber voraussichtlich zwischen 1.700 und 2.300 Euro einpendeln.

Was sind Deine Aufgaben?

Durch die Bearbeitung von Nüssen, Früchten und Milcherzeugnissen aller Art stellst Du unter Zugabe von Zucker und Aromen verschiedenste Milch- und Fruchteissorten her. Du hältst Dich dabei genauestens an vorgegebene Rezepturen, befüllst die verschiedenen Fertigungs- und Verarbeitungsanlagen mit den einzelnen Rohstoffen und überwachst alle Produktionsvorgänge. Während Deiner Arbeit hältst Du Dich genauesten an die entsprechenden Hygiene- und Gesundheitsvorschriften und sorgst durch die regelmäßige Entnahme von Proben für eine einwandfreie Qualität der Waren. Für die Produktion werden die einzelnen Rohwaren von Dir fachgerecht zwischengelagert und die Maschinen immer wieder gewartet und gereinigt.

Was musst Du mitbringen?

Als angehende Fachkraft für Speiseeis bist Du sehr verantwortungsbewusst und besitzt eine konzentrierte und selbstständige Arbeitsweise. Du zeichnest Dich durch eine hohe Auffassungsgabe aus und verstehst komplexere mathematische und technische Zusammenhänge.

Wo landest Du später?

Als ausgebildete Fachkraft für Speiseeis hast Du die Möglichkeit, in Betrieben der Nahrungsmittelindustrie, bei Speiseeisherstellern, in Eissalons oder auch in Catering-Firmen spannende Einsatzbereiche zu entdecken.

Du willst Deine Leidenschaft zu Deinem Beruf machen? Dann ist unser Stellenmarkt auf jeden Fall einen Blick wert.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de