Fischwirt/-in

Was sind die Fakten?

Vor dem Berufsstart als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistungen durchläufst Du eine 2-jährige Ausbildung. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Im ersten Jahr Deiner Ausbildung erhältst Du monatlich 560 Euro, im zweiten 595 Euro und im letzten Jahr 660 Euro. Nachdem Du Deine Ausbildung abgeschlossen hast, kannst Du mit einem Gehalt in Höhe von 1.500 bis 2.300 Euro rechnen. Das richtet sich ganz nach Deiner Erfahrung und Deinem zukünftigen Arbeitgeber.

Was sind Deine Aufgaben?

Für den Fang, die Verarbeitung und den Verkauf Deiner Fische bedarf es einer sorgfältigen Vorbereitung. Du überprüfst alle benötigten Geräte und Anlagen vor Beginn Deiner Arbeit und stellst somit einen flüssigen Ablauf sicher. Je nach Fachrichtung züchtest Du Fische in bestimmten Brut- und Aufzuchtbecken, kontrollierst und regulierst in der Seen- und Flussfischerei den natürlichen Fischbestand oder bist in der Hochsee- und Küstenfischerei für längere Zeit auf bekannten Fischerrouten in Küstennähe mit dem Fischfang beschäftigt. Die Verarbeitung und den Verkauf der Fische führst Du je nach Einsatzbetrieb ebenfalls persönlich durch.

Was musst Du mitbringen?

Möchtest Du als Fischwirt erfolgreich werden, solltest Du neben Spaß an körperlichem Einsatz und an der Arbeit an der Natur mental für diesen Job geeignet sein und eine besondere psychische Stabilität aufweisen können. Du Arbeitest sehr sorgfältig und besitzt ein grundlegendes kaufmännisches Verständnis.

Wo landest Du später?

Hast Du Deine Ausbildung abgeschlossen erhältst Du in Fischereibetrieben, in Unternehmen der Fischverarbeitung oder der Seen- und Küstenschifffahrt zahlreiche Möglichkeiten, beruflich durchzustarten und Dich in der Arbeitswelt einzufinden.

Dein absoluter Traumberuf? Dann finde jetzt aktuelle Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt!

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de