Revierjäger/-in

Revierjäger

Was sind die Fakten?

Für eine spätere Anstellung als Revierjäger schließt Du eine 3-jährige Ausbildung ab. Diese wird durchschnittlich hoch vergütet. Mit monatlich 620 Euro kannst Du im ersten Jahr rechnen. In Deinem zweiten Ausbildungsjahr erhältst Du ca. 650 und im dritten Jahr voraussichtlich um die 720 Euro. Dein Gehalt im Beruf wird sich vermutlich zwischen 2.000 bis 2.700 einpendeln. Das kommt ganz auf Deine Erfahrung und Deinen Arbeitgeber an.

Was sind Deine Aufgaben?

Als Revierjäger bist Du für die Gesundheit und den Artenreichtum Deines Wildbestandes zuständig. Du kümmerst Dich im Winter um die Futterstellen der Tiere, legst Wildäcker an und gestaltest Biotope. Durch das Ermitteln der Wilddichte kannst Du Abschusspläne erstellen und somit für eine Regulierung des Wildbestandes sorgen. Du erlegst, behandelst und verkaufst die Tiere und kannst Wildkrankheiten erkennen und beheben. Zudem bist Du in dem Umgang mit Jagdhunden genauso vertraut wie mit der Bedienung von Jagdwaffen.

Was musst Du mitbringen?

Um einen guten Karrierestart als Revierjäger zu haben, solltest Du Dir bewusst sein, dass Deine Arbeit eine hohe psychische Belastbarkeit voraussetzt. Auch vor körperlichem Einsatz solltest Du Dich nicht zieren. Wind und Wetter machen Dir während Deiner Arbeit nichts aus. Zudem bist Du sehr naturverbunden und verantwortungsbewusst.

Wo landest Du später?

Jagd- und Forstbetriebe sind neben Schutzgebieten und Verbänden der jagdlichen Aus- und Weiterbildung ein spannender Arbeitgeber mit interessanten beruflichen Möglichkeiten für Dich.

Am liebsten würdest Du gleich anfangen? Dann wirf einen Blick auf die aktuellen Ausbildungsplätze auf unserem Stellenmarkt.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de