Edelsteinfasser/-in

Edelsteinfasser

Was sind die Fakten?

Nach 3.5 Jahren in dieser Ausbildung darfst Du Dich stolz Edelsteinfasser nennen. Währenddessen genießt Du eine überdurchschnittliche Vergütung, mit der sich sicher die erste eigene Wohnung finanzieren lässt. Nachdem Du im ersten Jahr mit monatlich 853 Euro rechnen kannst, erhöht sich dein Verdienst bereits im zweiten Jahr auf 903 Euro. Im Jahr darauf sind es schon 982 Euro, bis du im letzten Ausbildungsjahr sogar 1.055 Euro verdienst. Dein Gehalt im Beruf wird je nach Erfahrung zwischen 2.000 und 2.800 Euro pro Monat liegen.

Was sind Deine Aufgaben?

Zu den Aufgaben eines Edelsteinfassers gehört neben dem Einfassen von Rubin, Smaragd, Bernstein und synthetischen Steinen auch die zuverlässige Beratung der Kunden rund um die Produkte. Du fertigst nach dem Wunsch der Kunden verschiedenste Fassungen für die Steine an und setzt am Ende alles perfekt zu einem Schmuckstück oder beispielweise einer Uhr zusammen. Auch die Reparatur oder Änderung älterer Stücke fällt in Deinen Zuständigkeitsbereich.

Was musst Du mitbringen?

Für eine gute Arbeit benötigst Du als Edelsteinfasser vor allem eine ruhige Hand. Filigrane Kleinstarbeiten fordern Sorgfalt und handwerkliches Geschick von Dir. Außerdem solltest Du Dir der Verantwortung bewusst sein, die beim Bearbeiten von teuren und seltenen Schmucksteinen auf Deinen Schultern liegt.

Wo landest Du später?

Spannende Arbeitsplätze findest Du als Edelsteinfasser in Juweliergeschäften mit eigener Reparaturwerkstatt und bei handwerklichen silber- und Goldwerkstätten. Auch in der schmuckherstellenden Industrie kannst Du vielfältige Aufgabenbereiche entdecken.

Das hört sich für Dich einfach perfekt an? Dann schau doch mal auf unserem Stellenmarkt vorbei.

Hier einmal die Vergütung ähnlicher Ausbildungen im Vergleich :

Inhalte von unserem Partner Abiszubi.de